Skip to main content

MPU-Vorbereitung nach Straftaten

MPU Verordnung wegen Straftaten

Wenn Sie den Führerschein verloren haben auf Grund von Straftaten, Sie sind vielleicht sogar verurteilt worden, kann die Führerscheinstelle obendrein noch eine MPU anordnen.

Nicht nur die Vergehen, die Punkte in Flensburg hervorrufen können, sind ein Grund für die Forderung einer MPU.  Auch Straftaten wie Körperverletzung, Betrugsfälle, grobe Nötigung etc. können Gründe sein warum die Führerscheinstelle eine MPU verlangt. Entweder um den Führerschein wieder zu erlangen oder zu retten.

Hohes Aggressionspotential kann ebenfalls eine MPU zur Folge haben. In beiden Fällen wird in Frage gestellt, ob Sie die charakterlichen Eigenschaften besitzen am Straßenverkehr teilzunehmen und  das nötige Rechtsbewusstsein haben.

Die MPU Vorbereitung nach Straftaten:

  1. Erarbeiten Ihrer biographische Skizze, zum Verständnis Ihrer Situation.
  2. Wir analysieren Ihre Verstöße (Verstoß)
  3. Welche Persönlichkeit und welche Denkmotive stehen hinter dem Delikt
  4. Wie können Sie sich in schwierigen Situationen / Provokationen verhalten. Wir erarbeiten eine Deeskalationsstrategie.
  5. Wichtigkeit der Gesetzbefolgung
  6. Erarbeitung von Einsicht, Veränderungen , Werte.
  7. Strategien zur Vermeidung Rückfällen. 

Wenn wir uns kennen gelernt haben, Sie mir Ihre Situation geschildert, habe ich die Möglichkeit mich intensiver mit Ihrem Fall zu befassen. Ich studiere Ihre Akten und kann Ihnen bereits eine Übersicht  geben, was Sie bei der MPU erwartet, und wie lange in etwar die Vorbereitung dauern kann.

Nach einer erfolgreichen Aufarbeitung Ihrer Straftaten, haben Sie gute Chancen die MPU mit einem positiven Ergebnis zu bestehen. Ich stelle Ihnen eine individuelle ausführliche Teilnahmebescheinigung aus, in der die wesentlichen Bestandteile unserer gemeinsamen Arbeit enthalten sind. Der Gutachter liest diese Bescheinigung bereits bevor Sie das Prüfungszimmer betreten, und hat somit von Begin an ein detailliertes Bild Ihrer persönlichen Situation. 

Ich bin mir bewusst, das der Verlust des Führerschein nicht nur eine psychische Belastung hervorruft- auch eine finanzielle. Die Dauer der Vorbereitung ist abhängig der Delikte und persönlichen Situation. Die Angabe einer „genauen Zeitangabe“, im Vorfeld erachte ich als unseriös.

Manchmal sind es nur 8 Sitzungen, manchmal braucht es 10-20. Nach der ersten Analyse ihrer Unterlagen, kann ich Ihnen eine ca. Sitzungsangabe machen, damit Sie wissen auf was Sie sich einstellen können.

Das einzige was ich Ihnen mit Sicherheit zusagen kann, das es mein Anliegen und meiner Arbeitsphilosophie entspricht, Sie im kürzestmöglichen Zeitraum so vorzubereiten , das sie sicher zur MPU gehen und bestehen können. 

Handels Sie rechtzeitig um keine Zeit zu verlieren. Rufen Sie mich an und wir vereinbaren einen Termin für Ihr  kostenloses Erstgespräch. Dann wissen Sie von Beginn an was zu tuen ist, Sie verlieren keine unnötige Zeit, und Sie haben die Chance mit hoher Wahrscheinlichkeit beim ersten MPU Termin zu bestehen und Ihren Führerschein wiederzuerlangen. 

Als MPU- Beraterin biete ich Ihnen eine für Sie individuelle Lösung und kompetente Beratung sowie Vorbereitung. Erfahren Sie was Sie machen müssen und was Sie beim Gutachter erwartet.