Skip to main content

Abstinenznachweis

Abstinenznachweis zur erfolgreichen MPU

Lassen Sie sich frühzeitig beraten, um keine bösen Überraschungen zu erleben!

Es gibt eine Menge, was man zu diesem Thema unbedingt wissen sollte.

  • Diese Nachweise werden in aller Regel notwendig, von mind. 6 bis zu 12 Monaten, bei entzogener Fahrerlaubnis auf Grund von Alkohol oder Drogendelikten.
  • Die Dauer, was in Ihrer ganz speziellen Problemsituation gefordert wird,  vor allem über welchen Zeitraum ein Abstinenznachweis (bzw. Abstinenznachweise) erbracht werden müssen, klären wir Ihnen nach dem ersten persönlichen Einzelgespräch und der Auswertung Ihrer Unterlagen.
  • Sie können zwischen einer Urinanalyse und Haaranalyse frei wählen.

Verschwenden Sie keine Zeit. Jede Woche die Sie mit dem Abstinenzprogramm später beginnen, verlängert sich unter Umständen Ihre ungewollte führerscheinfreie Zeit.

Fragen und Antworten zum Abstinenznachweis

  1. Wie viel Zeit ist notwendig?
    Die Dauer hängt von der individuellen Situation ab. Wichtig hier, dass aufsuchen eines Beraters für ein Erstgespräch!
  2. Wie lange kann man zurückverfolgen, wann der Konsum zu letzt war?
    Hier spielt die eingenommene Substanz eine wichtige Rolle. Drogen sind meist nur einige Tagen (höchstens 1 Woche) im Urin nachweisbar. Bei längerem regelmäßigem Cannabiskonsum kann es bis zu 3 Wochen nach dem letzten Konsum Anweise erfolgen.
  3. Wie ist der Vertragsvorgang?
    Die Abstinenzzeit wird in einem Vertrag geregelt. Welcher Zeitraum ihren Wünschen entspricht,und ab wann er beginnen soll, teilen Sie der Vertragstelle (z.B. pima) mit.

    Der Vertrag wird unterschrieben und zur zuständigen ( von Ihnen ausgesuchte MPI  wie z. B. pima ) zurückgeschickt- vor Beginn der Vertragslaufzeit. 3 Tage vor Vertragsbeginn.
  4. Wie hoch sind die Kosten?
    Die Kosten hängen vom Umfang des Screenings ab.
  5. Wie läuft die Einbestellung ab?
    Am Screening Tag werden Sie 24 Stunden vorher angerufen, oder per SMS informiert, wo und wann Sie zur Abgabe erscheinen müssen.
  6. Kann ich dann noch in Urlaub fahren?
    Ja, mit vorheriger Anmeldung. Die Meldung (Urlaubseinreichung) muss mind. 3 Tage vor Urlaubsbeginn bei der Vertragstelle eintreffen.
  7. Was ist wenn Sie Krank sind?
    Hier sollten Sie vom behandelnden Arzt ein Attest erstellen lassen, wenn die Krankheit kurzfristig auftritt.
  8. Was ist, wenn Medikamente Alkohol enthalten?
    Vermeiden Sie während der Abstinenzzeit (Kontrollzeit) alle Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel die nicht unbedingt notwendig sind.

    Lassen Sie sich die Alkoholmenge ihres Medikamentes vom Arzt bestätigen/ bescheinigen.
  9. Wenn Sie mit Lösungsmittel arbeitenn!
    Sollten Sie regelmäßig mit alkoholhaltigen Substanzen arbeiten. Informieren Sie die Vertragsstelle.
  10. Darf ich Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, während der        Abstinenzzeit?
    Es ist nicht zu empfehlen. Häufig ist Kreatin zugeführt, was ihre Werte verändert.
  11. Was kann ich tuen, wenn ich einen längeren Klinikaufenthalt         absolvieren muss?
    Sollten Sie eine längere Zeit Abwesend, verhinderst sein, kann diese   Zeit mit einer Haaranalyse überbrückt werden.

Abstinenznachweise- Vorgehensweise

Die Haaranalyse: Dicht über der Kopfhaut werden 2 Haarsträhnen von einem Mediziner in der Begutachtungsstelle entnommen und an ein zertifiziertes Labor geschickt.

Das Haar wächst ca. 1 cm pro Monat, was bedeutet das bei einer (Haarprobe mit  6cm länge) bis zu 6 Monaten Drogenabstinenz und durch (3cm Haarprobe) bis zu 3 Monaten Alkoholabstinenz nachgewiesen werden kann. Nicht zu unterschätzen sind jedoch die Rückstände die noch in den Haarwurzeln sein können.

Urinprobe

Unter Aufsicht (damit keine Urin ausgetauscht werden kann) eines Arztes der Begutachtungsstelle werden Urinproben abgegeben und an ein zertifiziertes Labor geschickt.

Die Aufforderung für die Urinproben erhält der Klient zu vorher nicht festgelegten Terminen, mit max. 24 Std Vorankündigung.

Mit der Urinprobe können 6 Monate Abstinenz durch 4 Proben und 12 Monate Abstinenz durch 6 Proben nachgewiesen werden.

Die Urinprobe spiegelt immer nur die aktuelle Abstinenz wieder. Bei der Haaranalyse besteht die Gefahr , dass noch Restsubstanzen in der Haarwurzel enthalten waren. Dies kann zum Problemen führen, wenn bis kurzvor Beginn des Nachweises noch konsumiert wurde.

Blutprobe

Nach heutigem Standart reicht zum Abstinenznachweis die Blutprobe nicht mehr aus. Eine sinnvolle Ergänzung ist es jedoch von einem qualifizierten Arzt, im Abstand von 6 Monaten die Leberwerte kontrollieren zu lassen.

Kontrolliertes Trinken

Unter gewisssen Vorraussetztungen besteht nach einem Alkohldelikt die Möglichkeit auf die vollständige Abstinenz zu verzichten. Evtl. alkoholgefährtdet – auffällig gewordene Personen kommen hier in Betracht. Hier wird nicht Pi mal Daumen entschieden. Die festgelegten Beurteilungskriterien der medizinisch-psychologischen Untersuchung sind hier ausschlaggebend.

Kontrolliertes Trinken ist kein unterdrücktes Trinken!

  1. Was ist kontrolliertes Trinken?

    Wer kontrolliert trinkt, trinkt nach vorheriger Festlegungen der Menge und Zeit.
    Trinken nach Regeln
    Der Grund zu Trinken darf nur noch sein: Genuss sein und keine Wirkung!

  2. Was gehört in einen Trinkplan genau hinein?

    Zwei Bereiche müssen berücksichtigt werden:
    - Die Menge an Alkohol, die man trinken möchte (Festlegung der Obergrenze)
    - Die Rahmenbedingungen des Trinkens (Ort,Zeit)

Derjenige, der kontrolliert trinkt, muss „die Zeit, den Ort und die Umstände seines Trinkens vorbestimmen, und er muss rigide die Trinkmenge begrenzen, und sich an den Plan genau halten.